Rechtliche Hinweise

Urheberrecht

Die Inhalte dieser Website, wie Script-Codes, Graphiken, Tabellen, Text-, Bild- und Tondateien und alle sonstigen in welcher Form auch immer zur Verfügung gestellten Informationen, sind urheberrechtlich geschützt. Es darf daher nichts, auch nicht teilweise, kopiert, verändert oder zu Gewinnzwecken oder zu wie auch immer gearteten Vorteilen weiterverkauft werden. Die Wiedergabe der im elektronischen Format gelieferten Texte ist nur für den persönlichen und nicht für den gewerblichen Gebrauch und unter der Voraussetzung der Quellenangabe erlaubt. Durch jede Art von Linksetzung auf die vorliegende Website durch Dritte darf der Staatsanwaltschaft Bozen und deren Tätigkeit kein Imageschaden erwachsen. Die Staatsanwaltschaft Bozen behält sich das Recht vor, die Inhalte der Website und der rechtlichen Hinweise jederzeit und ohne Vorankündigung zu ändern.

Nutzungsbedingungen

Die Staatsanwaltschaft Bozen haftet nicht für Schäden, einschließlich unmittelbarer und mittelbarer Schäden, die sich aus dem Zugriff auf die  Website oder aus ihrer Unbenutzbarkeit ergeben. Die Staatsanwaltschaft Bozen ist zwar bemüht, die Website inhaltsreich zu gestalten und laufend zu aktualisieren, kann allerdings nicht für absolute Vollständigkeit und Richtigkeit garantieren.

Zugriff auf externe verknüpfte Websites

Die Staatsanwaltschaft Bozen übernimmt keine Haftung hinsichtlich externer Websites, auf welche über Links von ihrer Website aus zugegriffen werden kann und die als zusätzlicher Service für die User bereit gestellt werden. In Bezug auf die verknüpften Websites haftet die Staatsanwaltschaft Bozen weder für die vom Nutzer durch Zugriff auf diese erworbenen Informationen noch für deren Zugriffsmöglichkeit und Benutzbarkeit; für die Vollständigkeit und Richtigkeit der auf jenen Seiten verfügbaren Informationen ebenso wie für deren Graphiken und Funktionsfähigkeit haften die Inhaber der Websites, auf die unter den dort vorgesehenen Bedingungen zugegriffen wird.

Datenschutz

1. Zweck der Datenverarbeitung

Die von den Besuchern der Website zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten werden einzig und allein für folgende Zwecke verwendet:

  • Zwecke, die mit der Nutzung der Website und der angeforderten Dienste eng zusammenhängen und dafür erforderlich sind
  • Zwecke, die zur Durchführung von Studien, zur Bekanntmachung von Initiativen und Programmen der Staatsanwaltschaft Bozen dienen.

 

Modalitäten der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt über folgende Vorgänge: Erhebung, Speicherung, Organisation, Aufbewahrung, Ausarbeitung, Änderung, Auswahl, Auszug, Vergleich, Verwendung, Vernetzung, Sperrung, Übermittlung, Verbreitung, Löschung und Vernichtung der Daten oder auch über eine Kombination zweier oder mehrerer dieser Vorgänge. Unter Einhaltung der Vorgaben des Artikels 11 des Gesetzesvertretenden Dekrets Nr. 196/2003 (Datenschutzgesetz) wird die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu den oben genannten Zwecken sowohl in Papierform als auch auf Datenträgern mit elektronischen bzw. automatisierten Mitteln und unter Wahrung der Vertraulichkeit und Sicherheit der Daten gemäß den geltenden Gesetzen durchgeführt. Die Daten werden nicht über den Zeitraum hinaus aufbewahrt, der für die Zwecke, wofür die Daten erhoben oder später weiterverarbeitet werden, erforderlich ist.

 

Art der Erhebung der personenbezogenen Daten und mögliche Folgen einer Antwortverweigerung

Die Erhebung der personenbezogenen Daten erfolgt auf freiwilliger Basis. Eine eventuelle Verweigerung der Angabe der personenbezogenen Daten seitens der Nutzer kann zur Folge haben, dass die Website nicht genutzt und die entsprechenden Dienstleistungen nicht in Anspruch genommen werden können. Die freiwillig und ausdrücklich willentlich erfolgte Übermittlung elektronischer Post an die auf dieser Website angeführten E-Mail-Adressen führt zur Erfassung der E-Mail-Adresse des Absenders, die benötigt wird, um Anfragen zu beantworten, sowie zur Erfassung eventuell weiterer in der Mail angeführter personenbezogener Daten.

 

Übermittlung und Verbreitung der Daten

Die Daten können, unter Wahrung der geltenden gesetzlichen Bestimmungen, an externe Gesellschaften übermittelt werden, die von der Staatsanwaltschaft Bozen mit der Durchführung von Diensten verschiedener Art beauftragt werden, wie zum Beispiel der Wartung und Betreuung der Website und der dazugehörigen Dienste. Personenbezogene Daten sind nicht Gegenstand der Übermittlung.

 

Rechte von betroffenen Personen

1. Die betroffene Person hat das Recht, Auskunft darüber zu erhalten, ob Daten vorhanden sind, die sie betreffen, auch dann, wenn diese noch nicht gespeichert sind; sie hat weiters das Recht, dass ihr diese Daten in verständlicher Form übermittelt werden.

2. Die betroffene Person hat das Recht auf Auskunft über:

  1. die Herkunft der personenbezogenen Daten
  2. den Zweck und die Modalitäten der Verarbeitung
  3. das angewandte System, falls die Daten elektronisch verarbeitet werden
  4. die wichtigsten Daten zur Identifizierung des Rechtsinhabers, der Verantwortlichen und des im Sinne von Artikel 5 Absatz 2 namhaft gemachten Vertreters
  5. die Personen oder Kategorien von Personen, denen die personenbezogenen Daten übermittelt werden können oder die als im Staatsgebiet namhaft gemachte Vertreter, als Verantwortliche oder Beauftragte Kenntnis davon erlangen können

3. Die betroffene Person hat das Recht:

    1. die Aktualisierung, Berichtigung oder, sofern sie daran interessiert ist, die Ergänzung der Daten zu verlangen;
    2. zu verlangen, dass widerrechtlich verarbeitete Daten gelöscht, in eine anonymisierte Form umgewandelt oder gesperrt werden; dies gilt auch für Daten, deren Aufbewahrung für die Zwecke, für die sie erhoben oder später verarbeitet wurden, nicht erforderlich ist;
    3. eine Bestätigung darüber zu erhalten, dass die unter Buchs. a) und b) angegebenen Vorgänge, auch was den Inhalt betrifft, jenen mitgeteilt wurden, denen die Daten übermittelt oder bei denen sie verbreitet wurden, sofern sich dies nicht als unmöglich erweist, oder der Aufwand an Mitteln im Verhältnis zum geschützten Recht als unvertretbar groß wäre.

4. Die betroffene Person hat das Recht, sich ganz oder teilweise

    1. der Verarbeitung personenbezogener Daten, die sie betreffen, aus legitimen Gründen zu widersetzen, wenn diese Verarbeitung zum Zwecke des Versands von Werbematerial oder des Direktverkaufs, zur Markt- oder Meinungsforschung oder zur Handelsinformation erfolgt.

Rechtsinhaber der Datenverarbeitung und Verantwortliche für die Datenverarbeitung

Rechtsinhaber der Datenverarbeitung ist die Staatsanwaltschaft Bozen, Gerichtsplatz 1, 39100 Bozen, an die man sich wenden kann, um die Rechte laut Artikel 7 des Gesetzesvertretenden Dekrets 196/2003 (Datenschutzgesetz) geltend zu machen und/oder das aktuelle Verzeichnis sämtlicher für die Datenverarbeitung Verantwortlicher zu erhalten.